Get Bedürfnisse im Wandel: Theorie, Zeitdiagnose, PDF

By Karl Otto Hondrich, Randolph Vollmer (auth.), Karl Otto Hondrich, Randolph Vollmer (eds.)

ISBN-10: 3322838811

ISBN-13: 9783322838810

ISBN-10: 3531116762

ISBN-13: 9783531116761

Show description

Read or Download Bedürfnisse im Wandel: Theorie, Zeitdiagnose, Forschungsergebnisse PDF

Best german_10 books

Wilhelm H. Wacker's Betriebswirtschaftliche Informationstheorie: Grundlagen des PDF

Der Lehrtext geht zuruck auf meine Abhandlung, die unter dem Thema "Das Infor mationssystem der Unternehmung" von der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultat der Universitat Erlangen-Nurnberg als Habilitationsschrift angenommen wurde. Herr Professor Dr. Eugen H. Sieber (Universitat Erlangen-Nurnberg) gab die An regung zu diesem Thema.

Download e-book for iPad: Mittleres Management: Aufgaben — Funktionen — by Peter Walgenbach

Was once machen eigentlich supervisor während ihres Arbeitstages? In den united states beschäftigt diese Frage seit einigen Jahrzehnten die empirische Organisationsforschung; in Deutschland hat sie seltsamerweise erst in jüngster Zeit das Interesse der Forscher gefunden. Die wenigen Arbeiten, die bisher zu diesem Phänomen vorgelegt wurden -sie werden in diesem Buch diskutiert -, beschäftigen sich jedoch allesamt mit dem Topmanagement.

New PDF release: Sozialpolitik in den USA: Eine Einführung

Als orientierende Einführung gibt das Buch einen Überblick über das amerikanische Sozialleistungssystem und über die Rolle des Staates in der Sozialpolitik.

Additional resources for Bedürfnisse im Wandel: Theorie, Zeitdiagnose, Forschungsergebnisse

Sample text

Falsch" waren dann die Bediirfnisse, die die Entfaltungsmoglichkeiten des Einzelnen, insbesondere die Entwicklung seiner gesellschaftskritischen Fahigkeiten behindern. Aber fiir "die Fahigkeit, die Krankheit des Ganzen zu erkennen" gibt es ebensowenig ein verbindliches Kriterium wie fiir die Krankheit des Ganzen selber. Warum sollte die Marcusesche Diagnose gesellschaftlicher Pathologie verbindlicher sein als eine ganz anders ausfallende, die sich etwa an Durkheims Pathologiebegriff oder an den Vorstellungen orientiert, die die Arbeiterschaft von guter oder schlechter Gesellschaft hat?

Das Gegenstiick zum subjektiven Sinn scheint hier intersubjektiver oder sozialer Sinn zu sein, der sich in den kulturellen Deutungssystemen der Sprache, Kunst, Wissenschaft etc. verfestigt hat. Jeder Akt der Sinndeutung bezieht aus diesen seine Regeln und damit: Objektivitat. Obertragt man diese Sicht auf die Bediirfnisproblematik, dann waren objektive Bediirfnisse solche, die, zumindest in ihren Handlungsergebnissen, "losgelost von den Konstitutionsprozessen eines sinngebenden - sei es des eigenen oder des fremden - Bewugtseins" wahrgenommen werden konnen.

Ein solches Programm liegt zum Beispiel bereits in der "Erfindung" der Zwei-Geschlechtlichkeit bzw. Sexualitat mit ihrem elementaren Kooperationszwang, spater in den verschiedenen Schritten der Arbeitsteilung vor. Dadurch werden Umwe1t und Fahigkeiten, also augere und innere Ausstattung der Lebewesen in einer Weise verandert, dag nicht mehr alles Verhalten unablassig und unvermittelt im Dienst des Oberlebenstriebes stehen braucht. Pausen in der e1ementaren, aufs schiere Oberleben gerichteten Triebhaftigkeit sind moglich.

Download PDF sample

Bedürfnisse im Wandel: Theorie, Zeitdiagnose, Forschungsergebnisse by Karl Otto Hondrich, Randolph Vollmer (auth.), Karl Otto Hondrich, Randolph Vollmer (eds.)


by Jason
4.0

Rated 4.12 of 5 – based on 50 votes