Der Zusammenhang zwischen Marken- und - download pdf or read online

By Dirk Schlagentweith, Univ.-Prof. Dr. Cornelia Zanger

ISBN-10: 3834913448

ISBN-13: 9783834913449

Dirk Schlagentweith geht der Frage nach, ob es eine Kongruenz zwischen Marken- und Konsumentenpersönlichkeit gibt und welchen Einfluss diese auf das Kaufverhalten des Konsumenten hat. Er entwickelt auf der Grundlage internationaler Forschungsansätze ein Modell zur Erklärung der Kongruenz zwischen Marken- und Konsumentenpersönlichkeit.

Show description

Read Online or Download Der Zusammenhang zwischen Marken- und Konsumentenpersönlichkeit: Kausalanalytische Untersuchung am Beispiel von Jugendlichen PDF

Similar german_1 books

Download e-book for iPad: Die Felsenburg. Satan und Ischariot, Tl. 1 by Karl May

Die Felsenburg liegt hoch droben in den Bergen der Sonora und birgt ein grausiges Geheimnis, das einem deutschen Auswandererzug zum Verderben werden soll. previous Shatterhand nimmt mit seinem Blutsbruder Winnetou den Kampf gegen den skrupellosen Verbrecher Harry Melton und seinen Bruder Thomas auf. Fortsetzung in Band 21 und 22.

Goethe's Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand PDF

Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand: Ein Schauspiel through Goethe

Get Die Verdammten der Taiga PDF

Moderate symptoms of wear and tear!

Additional info for Der Zusammenhang zwischen Marken- und Konsumentenpersönlichkeit: Kausalanalytische Untersuchung am Beispiel von Jugendlichen

Example text

269 Vgl. Asendorpf (2004), S. 143-144 55 Fisseni (1998), S. 405 56 Vgl. Guilford (1959), S. 5-8 57 Vgl. Herrmann, T. (1991), S. 36-40 58 Vgl. Guilford (1959), S. 86-88 53 54 Konsumentenpersönlichkeit 19 ƒ Das in einem Wesenszug beschriebene Verhalten soll als Einheit empirisch nachweisbar sein. ƒ Genannte Begriffe innerhalb eines Wesenszugs sollen genau einem Gegenstand zuzuordnen sein. ƒ Aufgestellte Wesenszüge sollten im Sinne einer allgemeinen Persönlichkeitstheorie eine Einheit bilden. ƒ Bei Auflistung von Wesenszügen ist das Prinzip der Ökonomie in den Vordergrund zu stellen.

Traits). Dabei manifestieren sich drei Gruppen:69 ƒ Ability: Begabung bzw. Fähigkeit einer Person, Situationen zu bewältigen. ƒ Temperament: Verhaltensstil einer Person. ƒ Dynamic traits: Motivation einer Person, unterteilt in Primärtrieb (erg), Gefühle (sentiments) und Einstellungen (attitude). Neben stabilen Merkmalen wird Verhalten darüber hinaus von situativ variierenden Merkmalen (s bzw. states) beeinflusst. 70 Nachdem Spezifizieren von traits und states lässt sich die Spezifikationsgleichung auf folgende Weise erweitern: R = [ability + temperament + (erg, sentiments, attitude)] + [(roles, states, sets)] Nachfolgend findet sich eine Erklärung zur Erfassung der in der Spezifikationsgleichung angesprochenen Wesenszüge, differenziert in traits und states.

B7). 155 156 157 158 Vgl. Kapferer (1992), S. 50-56 Vgl. Franke (1997), S. 10-11 Vgl. Trommsdorff (2002), S. 150 Vgl. Meffert (2000), S. 119 38 Die Beziehung zwischen Marken- und Konsumentenpersönlichkeit Komponenten: Komponente beschreibt: Kognitive Komponente das subjektive Wissen des Individuums gegenüber dem Einstellungsobjekt. die gefühlsmäßige Bewertung des Individuums gegenüber dem Einstellungsobjekt. die Verhaltensbereitschaft des Individuums gegenüber dem Einstellungsobjekt. Affektive Komponente Konative Komponente Tab.

Download PDF sample

Der Zusammenhang zwischen Marken- und Konsumentenpersönlichkeit: Kausalanalytische Untersuchung am Beispiel von Jugendlichen by Dirk Schlagentweith, Univ.-Prof. Dr. Cornelia Zanger


by Mark
4.1

Rated 4.43 of 5 – based on 10 votes